Interviews mit Absolventen, Teil 11: Julia Augenstein

Dr. Stefanie Gundel

Lie­be Julia, nach dei­ner Coa­ching-Aus­bil­dung bei chan­ge con­cepts hast du dich als Coach selbst­stän­dig gemacht. Wann war das genau und was bie­test du genau an? Wer ist dei­ne Ziel­grup­pe? Was macht dich als Coach aus?

Nach­dem ich mei­nen alten Job nach der Coa­ching-Aus­bil­dung 2013 gekün­digt hat­te, habe ich zunächst noch ein paar Jah­re in einer Per­so­nal­be­ra­tung gear­bei­tet. Dort wur­den damals Coa­ching und Per­so­nal­ent­wick­lung als Pro­duk­te ange­bo­ten. Ich habe gedacht, es ist gut für mich, vor der Selbst­stän­dig­keit als Coach genau zu wis­sen, wie ich Coa­ching auch „ver­kau­fen“ kann. Dort habe ich viel im Umgang mit den so genann­ten „Busi­ness-Kun­den“ gelernt. Im März 2017 habe ich mich dann als Coach selbst­stän­dig gemacht. Ich pro­fi­tie­re zur Zeit davon, dass ich in mei­nem ehe­ma­li­gen Arbeit­ge­ber nun mei­nen ers­ten Auf­trag­ge­ber gefun­den habe. Für ihn bin ich als „Kar­rie­re-Coach“ tätig. Das ist kein rein­ras­si­ges Coa­ching, son­dern eine Mischung aus Coa­ching und Kar­rie­re­be­ra­tung. Ent­we­der, um in einen neu­en Job zu kom­men, sich im Unter­neh­men bes­ser auf­zu­stel­len oder um Per­spek­ti­ven aus­zu­lo­ten. Dane­ben bie­te ich Coa­ching mit sys­te­mi­schen Metho­den und Wing­wa­ve an und arbei­te auch als Trai­ne­rin und Speake­rin.

Wei­ter­le­sen

Ausbildung EMDR für Coachs ausgebucht!

Unse­re neue Aus­bil­dung "EMDR für Coachs" mit Andre­as Zim­mer­mann ist aus­ge­bucht. Inter­es­sier­te kön­nen sich noch auf die War­te­lis­te ein­tra­gen las­sen. Wir pla­nen auf­grund der star­ken Nach­fra­ge einen wei­te­ren Ter­min in 2019!

Jetzt online: Infos zur 27. Coaching-Ausbildung

Ab sofort sind die Infor­ma­tio­nen zur inzwi­schen 27. Aus­bil­dung "Sys­te­mi­sches Coa­ching" bei chan­ge con­cepts online und Anmel­dun­gen mög­lich.
Die Aus­bil­dung star­tet im Okto­ber 2018 und wird letzt­ma­lig zum alten Preis ange­bo­ten.
Die Infor­ma­tio­nen sind erhält­lich im Büro unter 0228/3771001 oder hier:

Coaching-Tools 3 in Neuauflage erschienen

Das Bestel­ler-Buch "Coa­ching-Tools 3" aus dem Ver­lag Mana­ger­Se­mi­na­re ist in Neu­auf­la­ge erschie­nen. Hier fin­den sich prak­tisch umsetz­ba­re Tools zu allen Pha­sen im Coa­ching-Pro­zess von 55 Auto­ren, dar­un­ter u.a. auch Oli­ver Mül­ler und Anja Mumm aus dem Team von chan­ge con­cepts.

Das Buch ist auch über unse­ren Shop bestell­bar: https://change-concepts.de/ueber-uns/literaturempfehlungen/#top

26. Ausbildung "Systemisches Coaching" ausgebucht

Die 26. Aus­bil­dung "Sys­te­mi­sches Coa­ching" von chan­ge con­cepts ist aus­ge­bucht. Ab April 2018 wer­den 10 wei­te­re Men­schen mit uns den Weg zum Sys­te­mi­schen Coach gehen. Wir hei­ßen an die­ser Stel­le alle "Neu­en" ganz herz­lich will­kom­men!

Die 27. Aus­bil­dung wird im Okto­ber 2018 star­ten. Die Info­bro­schü­re zur Aus­bil­dung fin­den Sie hier: https://change-concepts.de/wp-content/uploads/COACH-27.pdf Allen Inter­es­sier­ten emp­feh­len wir, sich zeit­nah mit uns in Ver­bin­dung zu set­zen und ein unver­bind­li­ches per­sön­li­ches Info­ge­spräch zu füh­ren.

Weihnachtsfeier bei change concepts

Am 13. Dezem­ber fin­det wie­der die tra­di­tio­nel­le Weih­nachts­fei­er für alle Absol­ven­ten, Teil­neh­mer und Mit­ar­bei­ter von chan­ge con­cepts statt. Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung im Büro!

Nur noch wenige freie Plätze für die 26. Coaching-Ausbildung

Für die 26. Aus­bil­dung Sys­te­mi­sches Coa­ching bei chan­ge con­cepts, die im April 2018 star­tet, sind nur noch weni­ger freie Plät­ze ver­füg­bar. Inter­es­sen­ten emp­feh­len wir daher, sich zeit­nah mit uns in Ver­bin­dung zu set­zen, um einen Ter­min für das obli­ga­to­ri­sche Auf­nah­me- und Info­ge­spräch zu ver­ein­ba­ren. Vie­len Dank!

Buchrezension: Das Biophilia-Training

Arvay, Cle­mens G. und Beer, Mariya: Das Bio­phi­lia-Trai­ning – Fit­ness­cen­ter Wald. Bro­schiert, 192 Sei­ten; Ver­lag Edi­ti­on A 2016, 22 €

Auf­bau­end auf sei­nem Buch „Der Bio­phi­lia-Effekt“ legt der Autor Cle­mens G. Arvay hier zusam­men mit sei­ner Co-Auto­rin, der Fit­ness-Trai­ne­rin Mariya Beer, einen über­sicht­lich gestal­te­ten Rat­ge­ber vor, in wel­chem die Inhal­te des ers­ten Buches in ein­fa­che Bewe­gungs­übun­gen im Wald umge­setzt wer­den.

Im ein­füh­ren­den Kapi­tel gibt es eine kur­ze theo­re­ti­sche Ein­füh­rung in die Grund­la­gen sowie Infor­ma­tio­nen über die Fra­ge, war­um ein Bewe­gungs­trai­ning im Wald gut für Kör­per, Geist und See­le ist.

In den fol­gen­den Kapi­teln wer­den dann ein­fa­che Bewe­gungs­übun­gen für den gan­zen Kör­per vor­ge­stellt, die jeweils erklärt und mit meh­re­ren Bil­dern sozu­sa­gen „in der Bewe­gung geführt wer­den“.

Dabei ist das Buch kei­nes­wegs ein rei­nes Sport- oder gar Body­buil­ding-Buch. Viel­mehr wird der Begriff „Fit­ness­cen­ter“, wie er im Unter­ti­tel Ver­wen­dung fin­det, im Sin­ne einer ganz­heit­li­chen Fit­ness ver­stan­den, die neben der Bewe­gung auch Ent­span­nung, Men­tal- und Anti-Stress-Trai­ning umfasst.

Dadurch ist das Buch zum einen sicher­lich für Sport- und Fit­ness-Trai­ner, aber auch für die Selbst­an­wen­dung geeig­net, zum ande­ren kann es aber auch für Trai­ner, Coachs und The­ra­peu­ten im psy­cho­lo­gi­schen Bereich zahl­rei­che Anre­gun­gen lie­fern, wie man mit ein­fa­chen und effek­ti­ven Übun­gen in der freie Natur etwas für Gesund­heit, Ent­span­nung und Wohl­be­fin­den tun kann.

Ein­zi­ger Wehr­muts­trop­fen: Das gesam­te Buch ist sehr „luf­tig“ und in gro­ßer Schrift gedruckt – hier hät­te man viel­leicht mit einer effek­ti­ve­ren Nut­zung der Sei­ten ein hand­li­che­res For­mat (zum Mit­neh­men nach drau­ßen nicht unprak­tisch) und ggf. auch einen güns­ti­ge­ren Preis her­aus holen kön­nen.

chan­ge con­cepts-Fazit: Ein nütz­li­ches Buch für alle, die beruf­lich oder pri­vat etwas für Gesund­heit und Wohl­be­fin­den du gegen Stress tun wol­len – ob für sich selbst oder in der Arbeit mit ande­ren Men­schen.