Newsletter Nr. 1 / 2014

Lie­be chan­ge-con­cepts-Absol­ven­ten und Coa­ching-Inter­es­sier­te,

nach dem zei­ti­gen Beginn des Früh­lings und über­all neu sprie­ßen­dem Leben möch­ten wir euch mit einem neu gestal­te­ten News­let­ter auf inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen und Ter­mi­ne auf­merk­sam machen:

In Zukunft soll in jedem News­let­ter ein Ober­the­ma mit einem Fach­ar­ti­kel euch Input lie­fern. Dies wol­len wir ergän­zen mit aktu­el­len Nach­rich­ten von chan­ge con­cepts und aus der Coa­ching-Bran­che, inter­es­san­ten Ter­mi­nen von chan­ge con­cepts aber auch ande­ren Ver­an­stal­tern. Außer­dem soll es in bewähr­ter Tra­di­ti­on eini­ge Lite­ra­tur­tipps geben, aller­dings in deut­lich kür­ze­rer Form.

So hof­fen wir, euch noch mehr Nut­zen mit unse­rem News­let­ter bie­ten zu kön­nen!

Herz­li­che Früh­lings­grü­ße
Jut­ta und Oli­ver

Unsere Themen in dieser Ausgabe

  • Fach­ar­ti­kel: Pro­fes­sio­na­li­sie­rung im Coa­ching
  • Aktu­el­le Ter­mi­ne
    • chan­ge con­cepts-Fort­bil­dun­gen
    • Ter­mi­ne von Koope­ra­ti­ons­part­nern
    • Ter­mi­ne ande­rer Ver­an­stal­ter (Coa­ching-Kon­gres­se usw.)
    • chan­ge con­cepts-Som­mer­fest
  • Coa­ching-News
  • Buch­emp­feh­lun­gen
  • Akti­on: Teil­neh­mer wer­ben Teil­neh­mer

Fachartikel: Professionalisierung im Coaching

Jeder seriö­se Coach bil­det sich regel­mä­ßig wei­ter und arbei­tet auch sonst, z. B. durch Super­vi­si­on, stän­dig an sei­ner beruf­li­chen und per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung. Des­we­gen füh­ren vie­le auch den Begriff der Pro­fes­sio­na­li­sie­rung im Mund. „Ich will mich wei­ter pro­fes­sio­na­li­sie­ren“, so hört man dann von Kol­le­gen, „des­we­gen mache ich die­ses Jahr eine Wei­ter­bil­dung in der Metho­de X!“

So weit, so gut. Der Begriff der Pro­fes­sio­na­li­sie­rung geht jedoch deut­lich wei­ter als die indi­vi­du­el­le Wei­ter­ent­wick­lung als Coach. Pro­fes­sio­na­li­sie­rung meint die Ent­wick­lung eines Berufs­stan­des oder einer Bran­che zu einer Pro­fes­si­on.

Unter einer Pro­fes­si­on ver­steht man einen Beruf, der sich durch bestimm­te Merk­ma­le aus­zeich­net, wie u.a.:

  • Ein hohes Qua­li­täts­ni­veau der geleis­te­ten Arbeit
  • Ein hohes gesell­schaft­li­ches Anse­hen
  • Ein hohes Fach­wis­sen und eine in der Regel aka­de­mi­sche Aus­bil­dung
  • Einen kla­ren Wer­te­ka­non und kla­re berufs­stän­di­sche Regeln im Bereich der Ethik
  • Eine weit­ge­hen­de Selbst­kon­trol­le der Berufs­ver­bän­de bzgl. der Ein­hal­tung ethi­scher Nor­men, aber auch der Zulas­sung von Kol­le­gen zur Berufs­aus­übung
  • Eine dar­aus resul­tie­ren­de weit­ge­hen­de Über­tra­gung staat­li­cher Kon­troll­funk­tio­nen auf die Berufs­ver­bän­de
  • Eine gro­ße Auto­no­mie in der Berufs­aus­übung
  • Einen Tätig­keits­be­reich mit Auf­ga­ben von gemein­nüt­zi­ger Bedeu­tung

Klas­si­sche Pro­fes­sio­nen sind bei­spiels­wei­se die Ärz­te (inkl. Zahn- und Tier­ärz­te), Apo­the­ker, Rechts­an­wäl­te und Archi­tek­ten.

Die seriö­sen Berufs­ver­bän­de des Coachs, allen vor­an der DBVC und der DCV arbei­ten seit Jah­ren an einer Pro­fes­sio­na­li­sie­rung des Berufs­stan­des. Auch uns bei chan­ge con­cepts ist die Pro­fes­sio­na­li­sie­rung ein wich­ti­ges Anlie­gen.

Was ist der Nutzen einer Professionalisierung für uns als Coachs?

Wir als Berufs­stand ste­hen seit eini­gen Jah­ren vor einer mehr­fa­chen Her­aus­for­de­rung:

  • Die Wirt­schaft als Haupt­kun­de hat zuneh­mend sehr hohe (und fach­lich nicht immer nach­voll­zieh­ba­re) Anfor­de­run­gen an Coachs und macht gleich­zei­tig Druck auf die Prei­se.
  • Die Poli­tik hat in eini­gen der umlie­gen­den Nach­bar­län­dern bereits begon­nen, das Tätig­keits­feld der dor­ti­gen Coachs zu regu­lie­ren. Frü­her oder spä­ter wird dies auch in Deutsch­land der Fall sein.
  • Die öffent­li­che Mei­nung über Coa­ching gerät zuneh­mend unter Druck durch (oft­mals durch­aus berech­tig­te) Kri­tik an den Geschäfts­prak­ti­ken von Kol­le­gen eben­so wie durch unse­li­ge Fern­seh­for­ma­te, in denen Men­schen vor lau­fen­der Kame­ra von blu­ti­gen psy­cho­lo­gi­schen Lai­en zu allen mög­li­chen The­men „gecoacht“ wer­den.
  • Nicht zuletzt der zuneh­men­de Wett­be­werb inner­halb der Bran­che, der dadurch geschürt wird, dass immer mehr nicht aus­rei­chend qua­li­fi­zier­te Kol­le­gen auf den Markt gehen und u.a. durch rui­nö­ses Preis­dum­ping und das viel­fäl­ti­ge Unter­lau­fen von Qua­li­täts­stan­dards ehr­li­chen Anbie­tern das Leben schwer machen.

Wir bei chan­ge con­cepts und im DCV sind der Ansicht, dass wir gute Chan­cen haben, die­sen Trend umzu­keh­ren und ihm das Bild einer seriö­sen, an hohe ethi­sche und qua­li­ta­ti­ve Stan­dards gebun­de­nen Pro­fes­si­on ent­ge­gen­zu­set­zen, die eine sinn­vol­le und gesell­schaft­lich drin­gend nöti­ge Dienst­leis­tung erbringt und kom­pe­tent einen fach­lich fun­dier­ten Rah­men setzt.

So kann sich auf dem Markt zuneh­mend „die Spreu vom Wei­zen tren­nen“ und unse­re Kun­den, die Poli­tik, aber auch die brei­te Öffent­lich­keit kön­nen Ver­trau­en fas­sen in unse­re Kom­pe­tenz und die Qua­li­tät unse­rer Dienst­leis­tung. Dar­über hin­aus gibt es auch einen gewis­sen Schutz unse­rer Tätig­keit vor dem Zugriff der Inter­es­sen Drit­ter.

Des­halb enga­gie­ren wir bei chan­ge con­cepts uns im DCV und dar­über hin­aus berufs­po­li­tisch für eine Pro­fes­sio­na­li­sie­rung und laden alle von euch ein, die ernst­haft als Coach tätig sind oder sein wol­len, Mit­glied im DCV zu wer­den und sich dort gemein­sam für die Pro­fes­sio­na­li­sie­rung unse­res Berufs­stan­des zu enga­gie­ren!

Aktuelle Termine

Termine von change concepts

  • Pra­xis­abend Wing­wa­ve® mit Jörg Abrom­eit
    Ter­min: 16. April um 20 Uhr. Die­ser Abend ist für chan­ge con­cepts Absol­ven­ten kos­ten­los! Anmel­dung erfor­der­lich! Inhal­te: Die Metho­de des Wing­wa­ve® und dar­über­hin­aus Ein­bli­cke in Brain­spot­ting, EMI und SPEM-Pha­sen
  • Sys­te­mi­sche Auf­stel­lun­gen mit Anja Mumm
    Ter­mi­ne: 9.–11. Juli Busi­ness Coa­ching, 20.–22. Okto­ber Life Coa­ching. Inves­ti­ti­on: 780,- € (ein Modul) bzw. 1480,- € (bei­de Auf­bau­mo­du­le) zzgl. MwSt.
  • Psy­cho­pa­tho­lo­gi­sches Hin­ter­grund­wis­sen für Coachs mit Ulrich Kerz­beck, Dipl.-Psychologe, approb. Psy­cho­the­ra­peut. Ter­min: 18.–19.09.2014. Inves­ti­ti­on: 480,-€ zzgl. MwSt.

Alle unse­re Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te kön­nen wei­ter­hin bis zu 50% (max. 2000,- €) mit einem Bil­dungs­scheck NRW geför­dert wer­den! Nähe­re Infor­ma­tio­nen im Büro oder unter www.bildungsscheck.nrw.de

Termine von Kooperationspartnern

  • Wingwave®-Ausbildungen mit Jörg Abrom­eit. Ter­mi­ne: 15. Mai bis 18. Mai (Müns­ter) ODER 29. Mai bis 1. Juni (Bonn) ODER 25. Sep­tem­ber bis 28. Sep­tem­ber (Bonn). Inves­ti­ti­on: 1100,- € (statt Nor­mal­preis 1.725,50 €) inkl. MwSt. Infor­ma­ti­on: www.intesys-akademie.de

Termine anderer Veranstalter

  • Coa­ching-For­schungs­kon­gress „Coa­ching meets Rese­arch“ Ter­min: 17.- 18. Juni in Olten/Schweiz. Ver­an­stal­ter: Fach­hoch­schu­le Nord­west­schweiz. Infor­ma­ti­on: www.coaching-meets-research.ch
  • DBVC-Sym­po­si­um „Die Zukunft der Pro­fes­si­on Busi­ness Coa­ching“ Ter­min: 17.–18. Okto­ber in Bre­men. Ver­an­stal­ter: Deut­scher Bun­des­ver­band Coa­ching e.V. (DBVC). Infor­ma­ti­on: www.dbvc.de

change concepts Sommerfest

Das all­seits belieb­te Som­mer­fest fin­det in die­sem Jahr statt am 18. Juli 2014 ab 18 Uhr.

Wir laden alle Teil­neh­mer, Absol­ven­ten, Kol­le­gen und Koope­ra­ti­ons­part­ner ganz herz­lich ein!

Wir rech­nen fest mit eurem zahl­rei­chen Erschei­nen, präch­ti­ger Stim­mung und phan­tas­ti­schen Grill­krea­tio­nen! Um Anmel­dung wird gebe­ten!

Bit­te merkt euch den Ter­min schon mal vor!

Coaching News

Coaching-Markt wächst weiter, Coaching professionalisiert sich

Die drit­te Mar­bur­ger Coa­ching-Markt­ana­ly­se, für die in 2013 ins­ge­samt fast 1.000 Coachs und mehr als 100 Kun­den befragt wur­den, liegt jetzt vor. Ergeb­nis: Das Wachs­tum des Coa­ching-Mark­tes geht wei­ter. Sowohl das Auf­trags­vo­lu­men als auch das durch­schnitt­li­che Stun­den­ho­no­rar ist laut der Stu­die deut­lich gestie­gen. Auch für die Zukunft pro­phe­zei­hen die Auto­ren ein wei­te­res Wachs­tum. Auch der Emp­fän­ger­kreis von Coa­ching-Maß­nah­men in den Unter­neh­men habe sich erwei­tert auf Nach­wuchs-Füh­rungs­kräf­te und Fach­kräf­te. Gute Nach­rich­ten also für Coachs.

Deut­lich wird aber laut den Auto­ren auch, dass sich die Bran­che deut­lich pro­fes­sio­na­li­siert: Coachs spe­zia­li­sier­ten sich zuneh­mend auf bestimm­te The­men, Bran­chen und Ziel­grup­pen. Feld-Wald-und-Wie­sen-Coachs sei­en nicht mehr gefragt. Immer wich­ti­ger sei es auch, Qua­li­tät deut­lich zu machen. Hier kann sicher­lich auch eine Zer­ti­fi­zie­rung durch einen seriö­sen Ver­band gute Diens­te leis­ten. (Quel­le: Trai­ning­Ak­tu­ell 3/2014)

9 Levels®: Neues Lizenz-Tool macht das Graves-Modell besser anwendbar

Die The­men „Wer­te“ und „Kul­tur“ wer­den in Unter­neh­men heu­te immer wich­ti­ger. Aus die­sem Grund erfreut sich auch das von Cla­re Gra­ves geschaf­fe­ne Wer­te-Modell immer grö­ße­rer Beliebt­heit und wird zuneh­men in Coa­ching, Orga­ni­sa­ti­ons- und Per­so­nal­ent­wick­lung ein­ge­setzt.

Mit dem 9 Levels®-Tool, einem web-basier­ten Test­ver­fah­ren steht nun end­lich ein anwen­der­freund­li­ches, wis­sen­schaft­lich fun­dier­tes Instru­ment zur Ver­fü­gung, wel­ches Wer­te­prä­fe­ren­zen für Coa­ching-Zwe­cke sicht­bar und mess­bar macht. Mit die­sem Tool kann ein ech­ter Mehr­wert für die genann­ten Berei­che geschaf­fen wer­den.

Daher bie­tet auch chan­ge con­cepts das Tool ab sofort an: Seit Ende letz­ten Jah­res ist Oli­ver Mül­ler lizen­sier­ter 9 Levels®-Trainer und 9 Levels®-Lehrtrainer.

Inter­es­sier­te kön­nen sich ein indi­vi­du­el­les 9 Levels®-Profil aus­stel­len las­sen, wel­ches die per­sön­li­che Wer­te-Ver­tei­lung umfas­send dar­stellt und erläu­tert. Die Inves­ti­ti­on hier­für beträgt 160,- € zzgl. MwSt.

Außer­dem bie­ten auch wir ab sofort die 9 Levels®-Lizensierung an, bei der sich alle Inter­es­sier­ten chan­ge con­cepts-Absol­ven­ten selbst zum 9 Levels®-Trainer aus­bil­den las­sen kön­nen. In die­ser Lizen­sie­rung wer­den die Teil­neh­mer in die Arbeit mit dem web-gestütz­ten Tool für die Erstel­lung von Wer­te­pro­fi­len für Ein­zel­ne, Teams und Orga­ni­sa­tio­nen ein­ge­führt und erhal­ten alle nöti­gen Unter­la­gen, um selbst Trai­nings oder Coa­chings zum Tool anbie­ten zu kön­nen. Außer­dem ist ein per­sön­li­ches 9 Levels®-Werteprofil eben­so im Preis inbe­grif­fen wie 5 Frei-Accounts für die ers­ten Kun­den.

Die Inves­ti­ti­on hier­für beträgt für chan­ge con­cepts-Absol­ven­ten nur 1.950 € zzgl. MwSt. (statt Nor­mal­preis 2.950,- € zzgl. MwSt.).

Alle an der Lizen­sie­rung Inter­es­sier­ten bit­ten wir: Nehmt Kon­takt mit uns auf, dann kön­nen wir einen indi­vi­du­el­len Ter­min abspre­chen!

Nähe­re Infor­ma­tio­nen im Büro oder unter www.9levels.de

Rezensionen – Aus dem Büchermarkt

Kindl-Beil­fuß, Car­men: Fra­gen kön­nen wie Küs­se schme­cken. Sys­te­mi­sche Fra­ge­tech­ni­ken für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne. Carl-Auer-Ver­lag 2011. € 21,95.

Bewer­tung: ★★★★★

Das Buch ist nicht mehr ganz neu (2011) aber unbe­strit­ten aktu­ell und unein­ge­schränkt hilf­reich: es bie­tet Fra­gen für jede Lebens­la­ge, klar geglie­dert vom bio­gra­fi­schen Inter­view bis zu unter­schied­lichs­ten Anläs­sen – aller­dings stär­ker the­ra­peu­tisch bzw. lebens­be­ra­te­risch aus­ge­rich­tet als auf (Busi­ness-) Coa­ching fokus­siert.

Die Auto­rin fasst in die­ser Publi­ka­ti­on zusam­men, was man als Coach oder Bera­ter über die zen­tra­le Tech­nik des Fra­gens wis­sen muss.

Ganz und gar sys­te­misch gedacht, in einen Zusam­men­hang gebet­tet und auf eine Lösung fokus­siert – anre­gend und respekt­voll, wert­schät­zend, ermu­ti­gend – voll­kom­men hilf­reich für die Pra­xis als Coach!

Lütz, Man­fred: IRRE – Eine hei­te­re See­len­kun­de. Wir behan­deln die Fal­schen. Unser Pro­blem sind die Nor­ma­len. Güters­lo­her Ver­lags­haus 2011, € 9,99 als TB

Bewer­tung: ★★★★★

Her­aus­for­dern­de The­sen, leben­di­ge Bei­spie­le und sach­lich gebün­del­te Infor­ma­ti­on lie­fern abwech­selnd in die­sem Buch einen Über­blick über das brei­te Spek­trum der Aus­drucks­form der Spe­zi­es Mensch – von „Nor­mal“ bis „Irre“.

Die­ses Buch bie­tet einen leich­ten Ein­stieg ins The­ma „Psy­cho­pa­tho­lo­gi­sches Hin­ter­grund­wis­sen“ ohne dabei ins Bedeu­tungs­lo­se abzu­glei­ten. So ist das Buch gut les­bar, ver­ständ­lich, infor­ma­tiv, sach­lich und mit pro­vo­ka­ti­ven Sei­ten­hie­ben und mit humor­vol­lem Blick auf ‚Nor­ma­le’, ‚Kran­ke’ und die vie­len Facet­ten dazwi­schen. Gera­de für sys­te­misch arbei­ten­de Coachs inter­es­sant, da öfter als ein­mal der Nut­zen einer sys­te­misch-lösungs­ori­en­tier­ten Behand­lung bespro­chen und bei­spiel­haft belegt wird.

Die­rolf, Kirs­ten: Lösungs­fo­kus­sier­tes Team­coa­ching, speaking(!)-Verlag 2013, € 24,95

Bewer­tung: ★★★★★

Die Auto­rin unter­brei­tet in ihrem Buch Aus­gangs­punk­te, Hin­ter­grün­de und Mög­lich­kei­ten des lösungs­fo­kus­sier­ten Team­coa­chings.

Aus­ge­hend von einem ide­al­ty­pi­schen Team­coa­ching-Pro­zess beschreibt sie Auf­trags­an­läs­se, Zie­le und die Aus­sich­ten, die­se im Team zu for­mu­lie­ren sowie ziel­füh­ren­de Ent­schei­dun­gen zu tref­fen. Sie bie­tet Vor­ge­hens­wei­sen in Work­shops, ‚Werk­zeu­ge’ und Übun­gen an, die sie sehr genau erläu­tert und vom Ein­zel­coa­ching unter­schei­det. Man spürt die Erfah­rung der Auto­rin und kann die­se gezielt für das eige­ne Vor­ge­hen nut­zen.

Das Buch ist durch sei­ne visua­li­sier­te Ori­en­tie­rung am Team­coa­ching-Pro­zess lese­freund­lich gestal­tet und bie­tet eine gelun­ge­ne Zusam­men­fas­sung der ver­wen­de­ten Werk­zeu­ge und Übun­gen.

change concepts-AKTION: Teilnehmer und werben Teilnehmer

Bereits seit eini­ger Zeit läuft bei chan­ge con­cepts eine Wer­be­ak­ti­on, an der auch du dich betei­li­gen kannst:

Jeder (ehe­ma­li­ge) Teil­neh­mer, der einen neu­en Teil­neh­mer für unse­re Coa­ching-Aus­bil­dung wirbt, erhält dafür als Dan­ke­schön einen Semi­nar­gut­schein in Höhe von 100,-€ zur Anrech­nung auf eine Fort­bil­dung! So pro­fi­tie­ren alle Betei­lig­ten von einer Emp­feh­lung!

Nähe­re Infor­ma­tio­nen sind im Büro erhält­lich.